Spring Style-Along – Accessoires

002

Alles, was sonst noch dazu gehört – das ist diese Woche das Thema des Style-Alongs.
Heißt für mich: Schuhe, Taschen, Hüte.

Bis in die 50er Jahre war man (und frau) ohne Hut auf der Straße nicht korrekt gekleidet. Ich mag Hüte und gehe nur selten ohne Kopfbedeckung aus dem Haus (hier hatte ich schon mal über’s Hüte tragen im Alltag geschrieben). Da ich allerdings jeden Tag Fahrrad fahre, zumindest bis zur nächsten S-Bahn-Haltestelle, und das mittlerweile mit Helm, haben es meine Hüte schwer. Meistens kommt dann doch die Baskenmütze mit, die man in die Tasche knüllen und am Zielort wieder herausholen kann.

Das hier ist meine Auswahl für die warme Jahreszeit:

017

Und sowas hier will ich unbedingt noch nähen:

025

Das wäre dann nämlich hoffentlich auch taschentauglich und trotzdem ein richtiger Hut. Stoff ist schon gekauft und das Ganze recht weit oben auf der Prioritätenliste.

Für den Sommer an der Riviera hätte ich außerdem sehr gerne noch einen breitkrempigen Strohhut, so wie hier (auf dem Cover von Lussier: Art Deco Fashion):

028

Allerdings gibt das Budget das wohl eher nicht mehr her. Der Style-Along hat schon jetzt ganz schön reingehauen (ich meine, wenn das so im Plan steht, muss ich dafür ja auch Stoff kaufen, oder nicht?!).

Was Handtaschen angeht, bin ich ganz gut ausgestattet, mit originalen und neuen. Schwierig wird es allerdings immer, wenn man mehr als nur Portemonnaie, Telefon und Lippenstift transportieren will. Dafür eine authentische, praktische und schöne Lösung zu finden, ist mir bisher nicht gelungen. Durchaus zu lösen wäre aber das Problem einer Umhängetasche zur sportlichen Garderobe. Meine Nähliste ist aber lang und der Leidensdruck bisher nicht hoch, also weiß ich nicht, ob das diesen Sommer noch was wird.

019

Und Schuhe? Hab ich, ebenfalls in alt und neu, für alle Anlässe bis auf sportlich (von den ziemlich abgerockten Halbstiefeln mal abgesehen) – und diese Lücke füllte sich letzte Woche, als meine neuen Sattelschuhe ankamen, juchhei! Die verbindet man ja heutzutage vor allem mit den Fünfzigern, Rock’n Roll und so. Schon um 1900 gab es sie aber (als Sportschuhe natürlich, nicht für die Straße) und auch in den 20ern waren sie noch populär – zumindest in den USA. Über Sattelschuhe in Europa hab ich leider noch nix herausfinden können. Wegen der ausgeprägten Rockabilly-Assoziation konnte ich mich nie so recht dazu durchringen, welche zu tragen, aber wenn meine Freizeit-Klamotten jetzt sowieso mehr so “irgendwie vintage” sind, dann passen sie sehr schön dazu. Sind noch steinhart, könnten aber, glaube ich, eine extrem bequeme und langlebige Ergänzung meiner Garderobe werden.

010

Soweit, so gut. Den Hut gehe ich, glaube ich, am Wochenende mal an. Ansonsten bastele ich weiter an der dicken Strickjacke (das wird!) und dem roten Sonntagskleid herum (bei dem ist irgendwas nicht richtig, aber ich weiß noch nicht, was).
Der nächste Termin für den Style-Along ist, glaube ich, schon nächste Woche. Bis dahin also!

 

Advertisements

2 thoughts on “Spring Style-Along – Accessoires

  1. Oh, schön, dass du den Hut nähst. Bei mir ist er auf die Herbst 2018 Liste gerutscht, weil bei uns schon Sommer ist. Ich bin schon sehr gespannt!

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s